Benin-Benefiz-Lauf

Der 12. Benin-Benefiz-Lauf fand am Samstag 14.10.2017 statt.

 

Flyer Benin-Benefiz-Lauf 2017

Ergebnisse und Urkunden 2017

Nachbericht mit Bildergalerie 2017

 

Die AG Benin

AG Benin

…ist eine Kooperation der Gemeinde Illingen mit den Gruppen:

Aktion Palca, Gewerbeverein Uchtelfangen, Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Kath. Kirchengemeinde „St. Josef“ Uchtelfangen und THW-Illingen.

Ziel ist es bedürftigen Kindern in Toviklin, Benin eine vollständige Schulbildung zu ermöglichen.

Gegründet 2004, hat die AG bisher 190 Schulkinder in Toviklin in der Betreuung. Es wurde darüber hinaus durch die Aktion Palca eine Schule in Tannou Gola im Wert von 30.000 € errichtet. Bisher wurden zwei Hilfsgüter-transporte durchgeführt, die den Bedürftigen,den Schulen/ Kindergärten aber auch den Krankenstationen vor Ort mit Spenden geholfen haben.

Wissenswertes über Benin

Wissenswertes über Benin

Zur Sache:

Die Gemeinde Illingen betreibt seit nunmehr zwei Jahren eine unterstützende Patenschaft mit der Stadt Toviklin in Benin ( Westafrika )

Gemeinsam mit verschiedenen Organisationen, die mit uns zusammenarbeiten wie Aktion Palca des Illtal-Gymnasiums, Gewerbeverein Uchtelfangen, ASB- Illingen, THW- Illingen haben wir bereits einen Seecontainer mit Hilfsgütern nach Toviklin gesandt und bei einem Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps II mehr als 2000 € Spenden eingenommen.

Ein Land mit 80% Analphabeten kann nur dann zu einem erfolgreichen, selbständigen Handeln gelangen, wenn auch die Bildungsvoraussetzungen stimmen. Bildung ist die Zukunft für das Land. Verhungern muss heute in Benin niemand mehr, wenn auch die Hygiene, nach europäischem Maßstab, sehr zu wünschen lässt,

Für unser Engagement haben wir zwei Schwerpunkte gesetzt:

1.) Die Aktion Palca plant, mit eigenen Mitteln, eine Schule in Toviklin zu bauen.

Die Unterrichtsbedingungen in Toviklin sind mit denen in Europa nicht zu vergleichen. Weitere Details zu den Plänen wird die Aktion Palca selbst geben.

2.) Die AG wird die Finanzierung von Schulgeld für eine begrenzte Zahl von Kindern übernehmen.

Das Schulgeld beträgt je Kind, und Jahr incl. Büchern und Heften ca. 15,- €.

Wir arbeiten dabei mit dem Vertreter der GTZ Moustapha A. B. Géraldo in dieser Region zusammen. Die Herausforderung für uns liegt hierbei natürlich besonders darin, dass wir, um einen Schulabschluss zu ermöglichen, die Schulgeldzahlung kontinuierlich für mindestens 10 Jahre sicherstellen wollen!!!

Unser Ziel ist es dabei auch möglichst viele Mädchen, die sonst eher weniger die Schule besuchen dürfen, zu fördern.

Das Ziel der kontinuierlichen Förderung wird nur dann zu erreichen sein, wenn wir jährlich eine etwa gleich bleibende Höhe an Spenden erzielen.

Wir wollen aber nicht jedes Jahr nur eine groß angelegte Spendenaktion in Illingen durchführen, sondern planen eine damit einhergehende Sensibilisierung der Bevölkerung für das Problem.

In den kommenden Jahren wollen wir jeweils zwei Benefizveranstaltungen durchzuführen. Den Erlös wollen wir als Schulgeld im vorgenannten Projekt verwenden.

Die Menschen in unserer Region wollen wir dahingehend sensibilisieren, dass sie verstehen, dass eine Hilfe „vor Ort“ von besonderer Bedeutung ist. Wenn wir uns nicht der Probleme in Afrika annehmen, werden diese Probleme zu uns auf den Kontinent kommen. Hiervon sind wir alle überzeugt.

Die Unterstützung unserer beiden Hauptsponsoren, wie auch die der weiteren Sponsoren, dient dazu die Veranstaltungskosten zu decken und ggf. die Erlöse zu maximieren.

Ein Gedanke zu „Benin-Benefiz-Lauf

  1. Michael Beiersdorf

    Es gibt tausende Hilfsprojekte allerArt in Deutschland.Durch Meldungen über Fehlentwicklungen bin ich zurückhaltend in dieser Sache.Als Freizeitsportler bin ich auf die Information zum Benefizlauf gestoßen.Familiär habe ich zu Benin einen Bezug.Deshalb ist es für mich klar: an diesem Lauf nehme ich am 15.10.2016 teil.Ich denke,dann kann ich mich auch noch intensiver informieren.
    Die Art von Hilfe zum Bau einer Schule und die Ermöglichung von Schulbildung überhaupt liegt mir sehr am Herzen.

Kommentare sind geschlossen.